Urlaubsplanung

Jahr für Jahr wieder der Dauerbrenner in Teams: Die Planung und Abstimmung von Abwesenheiten, die möglichst fair und einvernehmlich erfolgen und dennoch die persönlichen Umstände eines Jeden berücksichtigen soll. 

In den meisten Unternehmen wird die Planung nach Abstimmung in der Regel in eine oft webbasierte Anwendung der Personalabteilung - neudeutsch HR = Human Recources - eingestellt. Wichtig ist aber der Abstimmungsprozess vorher, den man auf vielfältige Weise vornehmen kann. Eine gute und bewährte Möglichkeit ist eine Datei auf die alle im Team Zugriff haben und in die jeder seine Urlaubswünsche oder auch schon bekannte andere Abwesenheiten eintragen kann und soll. So können schnell Überschneidungen entdeckt und schon in einer frühen Phase Abstimmungen vorgenommen werden. Nach meinen Erfahrungen kommt man zu einer vom gesamten Team getragenen Planung, wenn alle mitwirken. Sobald die Planung sich zu einem bestimmten Stichtag "gerüttelt" hat und steht, wird die Urlaubsplanung genehmigt und Änderungen sind nur noch in Abstimmung möglich. Gut angekommen ist neben dem jederzeitigen Zugriff zur Ansicht auch ausgedruckte Übersichten für 2 - 3 Monate, die dann offen fürs Team an einem Memo-Board hängt.

Unten gibt es den Link zur Downloadseite meiner kleinen Urlaubsplanertools (UPT).


PS: Noch ein kleiner Tipp für das Jahr 2022, da viele sich ja immer mühsam die Brückentage heraussuchen, um den Kollegen/innen zuvor zu kommen:   (Quelle: NJOY)