Vielen Dank für das Interesse an diesem selbst "gebauten" Haushaltsrechner.

Zur Anwendung:

Man gibt in die linke Tabelle seine detaillierten Einnahmen und Ausgaben in die dafür vorgesehenen Felder ein. Dabei können die einzelnen vorbeschrifteten Positionen und auch der Zahlungsmodus (siehe Zeichenerklärung) überschrieben werden. Es werden Summen für die einzelnen Bereiche gebildet und die Gesamtsummen von Einkommen und Ausgaben gegenübergestellt.

Alle eingegebenen Werte werden in die rechte Tabelle übernommen, die als Modellrechnung dienen kann. Während die „Beschriftungen“ dort nicht veränderbar sind, können mit den Werten für Einkommen und Ausgaben Veränderungen simuliert und die Auswirkungen auf das frei verfügbare Einkommen betrachtet werden. Ein Klick auf den RESET-Button setzt alles wieder auf Standardwerte ohne Zahlen zurück.

Technische Hinweise

Die Datei erfordert die Microsoft-Anwendung Excel und enthält Makros. Sofern diese auf Nachfrage beim Öffnen nicht aktiviert werden oder der Speicherbereich nicht als „vertrauenswürdig“ gekennzeichnet ist, kann sie in bestehender Form nicht genutzt werden.

Das Arbeiten mit Excel-Dateien, die Makros enthalten ist derzeit nicht mit den Office-Anwendungen auf Smartphones oder Tablets möglich. Sie können keine VBA-Makros ausführen und deaktivieren Links und Verknüpfungen. Zum Arbeiten mit dieser Datei ist ein Laptop oder Desktop-PC mit der entsprechenden Software nötig.

Trotz jahrzehntelanger Erfahrung mit der Excel-Anwendung sowie größtmöglicher Sorgfalt bei Rest-Informationsbeschaffung zu den relevanten Themen, kann bei diesem kosten- und werbefreien Tool natürlich keinerlei Haftung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Fehlerfreiheit und Aktualität übernommen werden. Wenn die Datei nicht oder nicht mehr benötigt wird, bitte ich sie zu löschen. 

Nachstehend ein paar Ansichten und die Möglichkeit zur direkten Download der Excel-Datei.

Info: Bitte nicht direkt öffnen, sondern zunächst speichern und dann mit der Excel-Anwendung öffnen.